Christoph Simon rückt für GRÜNE in den Städteregionstag

Der erfahrene Kommunalpolitiker Christoph Simon übernimmt für Eva Malecha das Mandat im Städteregionstag. Seit rund 20 Jahren ist Christoph Simon schon kommunalpolitisch aktiv. Seine Interessen sind vielfältig. Von Sozialem und Wohnen hin zu Rechnungsprüfung und wirtschaftlichen Beteiligungen der StädteRegion.

Vielfältige Interessen

Er ist zwar neu im Städteregionstag, aber bei weitem kein unerfahrener Kommunalpolitiker: Christoph Simon ist seit Donnerstag, 14.12.17, offiziell Mitglied der GRÜNEN Städteregionstagsfraktion. Er rückt für Eva Malecha nach, die aus beruflichen Gründen ihr Mandat zurückgegeben hat.

Seit 20 Jahren ist der heute 69 jährige Christoph Simon nun schon als GRÜNES Parteimitglied aktiv. Seit 1997 ist der bei den GRÜNEN in Würselen und im ehemaligen Kreis Aachen engagiert, seit 2009 in der StädteRegion. „Meine politischen Interessen sind vielfältig. Traditionell beschäftige ich mich mit sozialen Themen und mit Wohnungspolitik, aber auch Verwaltungsangelegenheiten und die Rechnungsprüfung reizen mich“, erklärt Simon, der Diplom Betriebswirt und Controller im Ruhestand. „Ein verantwortungsbewusster Umgang mit Geldern ist mir sehr wichtig. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit den GRÜNEN KollegInnen, aber auch mit den anderen Fraktionen im Städteregionstag.“

„Wir danken Christoph und freuen uns, dass er sein Mandat als „Nachrücker“ ohne zu zögern angenommen hat“, sagt Ingrid von Morandell, Fraktionssprecherin. „Und natürlich danken wir Eva Malecha für die tolle Arbeit, die sie insbesondere im Inklusionsbereich geleistet hat.“

Politische Daten 

• seit 1997 bei den GRÜNEN in Würselen und im ehemaligen Kreis Aachen /Städteregion

Als Städteregionstagsmitglied ist er u.a. wie folgt tätig:

• Sprecher Rechnungsprüfungsausschuss
• Mitglied Bauausschuss
• Sprecher Verwaltungsausschuss
• Mitglied Gemeinnützige Wohnungsbaugesellschaft
• Mitglied  Arbeitskreis und Jury Prädikat Familienfreundlich

Verwandte Artikel