Stopp Glyphosat!

Mit seiner Zustimmung zum weiteren Einsatz des Totalherbizids Glyphosat auf europäischer Ebene nimmt Bundeslandwirtschaftsminister Schmidt (CSU) Kollateralschäden für Mensch und Natur in Kauf. Das Ackergift Glyphosat ist laut Krebsagentur der Weltgesundheitsorganisation wahrscheinlich krebserregend.

Wir setzen uns weiterhin dafür ein, dass dieses Gift in Deutschland verboten wird! Deshalb

Petition unterzeichnen!

Zur Glyphosat-Entscheidung am 27.11.2017 der EU-Staaten Glyphosat um weitere fünf Jahre zu bewilligen erklärt Anton Hofreiter, Fraktionsvorsitzender der GRÜNEN im Bundestag:

„Die EU-Staaten sind vor Monsanto und Co eingeknickt. Das ist ein Schlag ins Gesicht der 1,3 Millionen Europäerinnen und Europäer, die den Glyphosat-Ausstieg gefordert haben. Die historische Chance, den Glyphosat-Ausstieg einzuleiten, wurde verspielt. Sollte Minister Schmidt der Zulassungsverlängerung ohne Abstimmung mit dem Umweltministerium zugestimmt haben, wäre das ein handfester Skandal. Die Union setzt sich mit brutaler Rücksichtslosigkeit über die Gesundheit der Menschen und den Umweltschutz hinweg. Wir werden alle Hebel in Bewegung setzen und auf nationale Anwendungseinschränkungen drängen. Das dramatische Artensterben auf unseren Äckern muss gebremst, die Krebsgefahr ausgeschlossen werden.“

Verwandte Artikel