Schwarz-gelbe Landesregierung gefährdet Windenergie in der Städteregion

Zur Vorstellung der Studie des Render Projektes im Umweltausschuss der Städteregion am 21.09.2017 erklärt Rolf Beckers, umweltpolitischer Sprecher der GRÜNEN Städterregionstagsfraktion:

„Die Ergebnisse des Render Projektes zeigen deutlich: Wenn der Erlass der schwarz-gelben Landesregierung kommt, dann wird es perspektivisch keine Windenergieanlagen in der Städteregion mehr geben! Im Erlass werden höhere Abstandsflächen von Windrädern zur Wohnbebauung und ein Verbot von Windrädern im Wald gefordert. Außer den jetzt schon genehmigten, könnten keine neuen Windräder mehr gebaut werden und altere Windräder würden nach Betriebsablauf nicht mehr ersetzt werden können. Von den jetzt stehenden 69 Windrädern, würden bis 2030 dann keine mehr stehen. Das ist ein Skandal und behindert uns erheblich, das Ziel einer emissonsfreien Städteregion zu erreichen. Wir fordern deshalb mit Nachdruck die Landesregierung auf, der Zukunftsenergie Wind keine Steine in den Weg zu legen. Gerade die Eifel ist eine windstarke Region. Ein Ausbaustop würde uns besonders treffen.“

Verwandte Artikel