Messergebnisse: Stickstoffoxidbelastung bedenklich!

 

Die Werte unserer Messaktion der Stickstoffoxidbelastung in Aachen, Herzogenrath, Würselen und Eschweiler sind da! Die gute Nachricht: Keiner der Werte liegt über dem deutschen Grenzwert von 40 Mikrogramm pro Kubikmeter (ug/m3). Zum Vergleich liegt in der Schweiz der Grenzwert schon bei 20 ug/m3.

Zu den Ergebnissen erklären:

Oliver Krischer, MdB:

Die Werte in Aachen liegen zwar knapp unter dem Grenzwert! Im Jahresmittel können die Werte jedoch schnell den Grenzwert überschreiten. Überrascht haben uns die Werte in Würselen. Hier haben wir an einer Straße gemessen, wo Bäume stehen. Obwohl dort eigentlich gute Werte erwartbar waren, müsste dort die Luftbelastung eigentlich noch besser sein.“

Alexander Tiezt-Latza (Direktkandidat Aachen Land):

„10.000 Menschen sterben pro Jahr an den Folgen der Stickoxid Emissionen. Im Vergleich dazu gibt es 4000 Unfalltote. Das leichtsinnige Spiel der Autoindustrie mit der Gesundheit der BürgerInnen ist nicht hinehmbar. Die Bundesregierung ist hier zu zaghaft! Die Autohersteller müssen endlich in die Pflicht genommen werden und dafür sorgen, dass die gesetzlichen Grenzwerte eingehalten werden.“

Gisela Nacken, Vorsitzende des Kreisverbandes:

Anfang 2018 kommen die ersten Gerichtsurteile zu der Frage, ob Autos mit einer zu hohen Stickstoffoxid verboten werden. Wir müssen jetzt handeln um die Fahrverbote zu vermeiden. Fahrzeuge müssen sauber gemacht und mit Hardware nachgerüstet werden. Um die DieselfahrerInnen vor Fahrverboten zu schützen und die Luft in Aachen zu verbessern müssen jetzt auch von Seiten der Stadt Aachen konkrete Handlungen folgen. Wir brauchen ein grundsätzliches Umdenken in der Verkehrspolitik und eine dauerhafte Finanzierung der kommunalen Verkehrsinfrastruktur durch den Bund.“

 

Die Werte im Einzelnen:

AC Junkerstr. Am Bunker:  20,8 ug/m3

AC Theaterstrasse: 37,9 ug/m3

AC Franzstrasse GZ: 33,5 ug/m3

Herzogenrath Kreuzung Erkenstr.: 30,6 ug/m3

Würselen Friedrichstr. K30: 22,2 ug/m3

Eschweiler Busbahnhof: 30,5 ug/m3

 

Verwandte Artikel